Immobilien Leibrente - Info

 

Im Rentenalter bzw. kurz davor überlegen viele Menschen ihre Immobilie(n) zu verkaufen und den Verkaufserlös anzulegen. Nach etlichen Jahren harter Arbeit möchten sie nun endlich die kommende Zeit genießen. Doch der Immobilienmarkt ist schwierig und die Anlagemöglichkeiten sind entweder sehr riskant oder bringen nur sehr bescheidene Erträge. Eine Reihe von Vorteilen machen den "Verkauf auf Rentenbasis" - sowohl für Verkäufer als auch für Käufer - zu einer sehr attraktiven Vertragsvariante. Auch wenn es neu klingt: Es ist nichts anderes als ein normaler Immobilienkauf. Der Unterschied zum "klassischen" Verkauf besteht vornehmlich in einer geänderten Zahlungsmodalität. Statt beim Kauf einer Immobilie den kompletten Kaufpreis in einer Summe zu zahlen, vereinbaren Käufer und Verkäufer die Zahlung einer monatlichen Rente. Die Höhe der Rente basiert auf dem erzielbaren Kaufpreis zzgl. Zinsen(!), der dann über einen mehr oder weniger bestimmten Zeitraum abbezahlt wird. Aufgrund der flexiblen Vertragsgestaltung können auch Sonderwünsche des Verkäufers berücksichtigt werden. So können die monatlichen Rentenzahlungen beispielsweise mit einer Einmalzahlung und/oder einem lebenslangen Wohnrecht kombiniert werden. Generell wird zwischen 2 Modellen unterschieden: Man vereinbart entweder eine lebenslange Leibrente oder eine zetilich befristete Zeitrente.


Leibrente

Bei einer Leibrente wird vereinbart, dass die Rente lebenslang an den Verkäufer gezahlt wird.

Zeitrente

Es wird ein fester Zahlungszeitraum vereinbart (z.B. 20 Jahre) nachdem die Immobilie quasi abgezahlt ist. Die Rente kann an die Inflationsrate gekoppelt (“indexiert”) werden und kann somit im Laufe der Zeit steigen. Der notarielle Vertrag mit Grundbuchabsicherung (Reallast in Abteilung II), Haftung des Käufers mit seinem gesamten Vermögen, Instandhaltungspflicht sowie eine Rückfallklausel sorgen für nahezu perfekte Sicherheit für alle Beteiligten.

Sofort-Auszahlung

Bei einer Sofort-Auszahlung wird vereinbart, dass unverzüglich nach Kaufvertragsschluss an den Verkäufer ein Einmalbetrag ausgezahlt wird. Dem Verkäufer wird ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht notariell zugesichert. Der neue Eigentümer übernimmt ab sofort die grundstücksbezogenen Kosten und die Kosten für Wartung und Instandhaltung.

 

Hauskauf auf Rentenbasis

Der Erwerb bzw. Kauf einer Immobilie auf Rentenbasis kann sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer eine Reihe von Vorteilen bieten.

So funktioniert es:

Statt beim Kauf eines Hauses den kompletten Kaufpreis in einer Summe zu zahlen, vereinbaren Käufer und Verkäufer die Zahlung einer monatlichen Rente. Die Höhe der Rente basiert auf dem eigentlich erzielbaren Kaufpreis (zzgl. Zinsen), der dann über einen mehr oder weniger bestimmten Zeitraum abbezahlt wird.

Drei Modelle: Zeitrente, Leibrente oder Sofort-Auszahlung

Bei der Zeitrente wird ein fester Zahlungszeitraum vereinbart (z.B. 20 Jahre), nachdem die Immobilie quasi abbezahlt ist. Bei einer Leibrente wird vereinbart, dass die Rente lebenslang an den Verkäufer gezahlt wird. Diese Leibrente wird in der Regel an die Inflationsrate gekoppelt (“indexiert”) und kann somit im Laufe der Zeit steigen.

Beide Modelle haben sowohl für Käufer als auch Verkäufer Vor- und Nachteile. Bei der Zeitmiete weiss der Käufer ganz genau, wann das Haus bezahlt ist. Bei einer lebenslangen Leibrente geht er das Risiko ein, dass der Verkäufer uralt wird und dann insgesamt mehr für das Haus zahlt als hätte er es gleich gekauft.

Bei der Sofort-Auszahlung erhält der Verkäufer unverzüglich einen hohen Einmalbetrag. Dieser Betrag könnte verzinst angelegt oder für besondere Ausgaben, wie bspw. eine Weltreise oder ein Segelboot verwendet werden. Das lebenslange Wohnrecht sichert Ihnen die fortwährende Nutzung der Immobilie weiter zu, als ob Sie weiterhin Eigentümer währen. Allerdings übernimmt ab da an der Käufer sämtliche Kosten für Pflege & Instandhaltung der Immobilie.

Vorteile für den Käufer

Der Käufer hat vor allem den entscheidenden Vorteil, dass er kaum bis gar keine Eigenmittel für den Kauf bzw. dessen Finanzierung einsetzen muss. Je nach Interessenlage des Verkäufers kann der Erwerb auf Rentenbasis auch wesentlich günstiger sein als der “normale” Kauf.

Vorteile für den Verkäufer

Der Verkäufer kann meistens eine höhere Rente erzielen als würde er den kompletten Kaufpreis erhalten und am Kapitalmarkt anlegen. Ausserdem werden die Erträge aus der Leib-/Zeitrente anders besteuert als Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Ideal für Sanierungsobjekte?

Stark renovierungsbedürftige Häuser fordern meistens einen hohen Einsatz an Arbeitskraft und Kapital. Banken reagieren bei solchen Immobilien meistens sehr zurückhaltend, weil Sie den Wert solcher Häuser nur schwer einschätzen können. Hier kann der Verkauf auf Rentenbasis oder Sofort-Auszahlung eine echte Lösung sein. Der Käufer zahlt eine mietähnliche Rente oder einen abgezinsten Einmalbetrag als Sofortzahlung an den Verkäufer. Zudem investiert der Käufer seine Eigenmittel in die Sanierung der Immobilie. Wichtig: Banken sind kaum bereit, Kredite für den Ausbau oder die Sanierung zu gewähren, da die Rentenzahlungen im Grundbuch eingetragen werden und die Immobilie damit grundbuchlich sehr hoch belastet ist.

Pressestimmen

Lesen Sie hier mehr über Mitteilungen in der Presse zum Thema Immobilien Leibrente:

McFarmer spendet für eine gute Sache...

McFarmer spendet für jeden Mietvertrag über einen Kleidersammelbox Stellplatz einen Betrag von 5 Euro an:
 

tl_files/mymcfarmer/Spenden/familienschutzwerk.jpg

tl_files/mymcfarmer/Spenden/Hilfsprojekte.jpg 

McFarmer engagiert sich gern im sozialen Bereich:

Wünschen auch Sie sich eine Unterstützung durch McFarmer?
Als staatlich anerkannter Hilfs-Verein erfüllen Sie die strengen DZI Kriterien, dann kontaktieren
Sie uns bitte: fundraising@mcfarmer.de
 
tl_files/mymcfarmer/Spenden/danke-lieber-mcfarmer.jpg